Sebastian CLEMENS

 
1996 entstanden Kupferstiche, die ich später collagiert habe. Dabei habe ich mich vom Dadaismus inspirieren lassen. So entstand eine Serie, die den Titel trägt „Unsichtbarer Stich“
 


  Geboren 1973 in Berlin.
Holzbildhauerlehre in Empfertshausen / Rhön.
Nach Abbruch der Lehre aktiv in der Graffiti-Szene Berlins, auch Auftragsarbeiten.

Ab 1995 autodidaktische Beschäftigung mit bildender Kunst, Mal- und Zeichenseminare bei Elena Olsen, Airbrush-Seminare.
1997 zwei Semester Malerei, Zeichnen und Experimentalklasse an der Freien Kunstschule Berlin.

Von 2000 bis 2010 in Dresden, dort Mitglied im sächsischen Künstlerbund.
Seit 2011 in Schönfeld bei Demmin, M-V. Ab 2018 wohnhaft in Demmin.